One Two
Aktuelles

Seit dem 1. Februar 2019 ist der Lehrstuhl für ‚Agrartechnik und –Robotik‘ durch Prof. Chris McCool (aus Brisbane/Australien) besetzt.

 

14. Tagung Bau, Technik und Umwelt in der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung
vom 24. bis 26. September 2019 an der Universität Bonn

weitere Informationen

Millionen-Projekt zur Emissionsminderung in der Tierhaltung
Bundesministerin Klöckner überreicht Förderbescheid


Tiere brauchen keine Berührungsbetreuung

Wie die Digitalisierung in den Ställen das Tierwohl verbessern kann, erklärt Professor Büscher


Pressemitteilung

Schlupflöchern auf der Spur


Ausschreibung Masterarbeit in der Haushaltstechnik

Modellierung des Vitamin C‐Verlustes von Obst und Gemüse bei Gefrierlagerung /

 
 

 

    Institut für Landtechnik

Nußallee 5
D-53115 Bonn

Telefon
+49-228-73 2395
Fax
+49-228-73 2596

eMail
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Anfahrt

Sie erreichen uns via

> Bus und Bahn

> PKW

 
Sie sind hier: Startseite Forschung Verfahrenstechnik in der Tierischen Erzeugung Sammelordner_Projekte 2014-09-01 Comfi-FLOOR

2014-09-01 Comfi-FLOOR

Schweinehaltung, Tierwohl, Emissionsminderung, Tiergesundheit, Bodengestaltung

2014-09-01

 

PROJEKTBESCHREIBUNG

 

Bezüglich von Tierschutzaspekten und Vergabe von Fördermitteln beim Stallbau haben sich in den letzten Jahren einige Veränderungen ergeben. So wird zum Beispiel in den Förderprogrammen der Bundesregierung die tierfreundliche Haltung zu einer zentralen Aufgabenstellung, wobei die Vergabe von Mitteln für besonders tierfreundliche Stallbauten von den jeweiligen Bundesländern spezifisch geregelt wird. So hängt die Förderung des Stalles in einzelnen Bundesländern u. a. auch von der Gestaltung des Bodens, z. B. vom Schlitzanteil des Spaltenbodens bei der Schweinemast in Baden-Württemberg (< 4 %) ab. Diese Entwicklungen machen deutlich, dass der Bedarf nach tierfreundlichen Stallböden mit geringem Schlitzanteil stark zugenommen hat und dass bei der Modernisierung des Stalles Förderungen möglich sind, die eine Investitionsentscheidung erleichtern.

Der Komfort-Boden für Mastschweine Comfi-FLOOR wurde im BLE-Projekt „Strukturspalten Schwein“ entwickelt und übertrifft die in der Gesetzesnovelle festgelegten Mindestanforderungen hinsichtlich Perforationsanteil, Rutschsicherheit, Verletzungsrisiko durch Entformungsgrate und trockenere, weniger verschmutzte Liegeflächen deutlich. Darüber hinaus ist Comfi-FLOOR aufgrund des geringen Gewichts leicht zu verlegen (insbesondere in Umbau-Situationen). Durch eine gezielte Verwendung der unterschiedlichen Comfi-FLOOR-Varianten (unterschiedliche Schlitzweiten und Perforationsgrade von 0,7 % über    3,8 % bis 5,5 %) lassen sich dabei leicht verschiedene Funktionsbereiche für die Tiere anbieten.

Ziel des von der Deutschen Innovationspartnerschaft Agrar (DIP) geförderten Projektes ist die erfolgreiche Markteinführung des „Comfi-FLOOR“, die durch die folgenden Aktivitäten vorangetrieben werden soll:

  • ethologische Untersuchungen zur Bewertung der „Tierfreundlichkeit“ des  neuen Bodens in der Klein- und Großgruppe
  • die Begleitung von Gebrauchswertprüfungen bei der DLG und an den führenden Lehr- und Versuchsstationen der einzelnen Bundesländer und anderer EU-Staaten
  • die Erstellung von Informationsmaterial und Schulungsunterlagen zum sachgerechten Einsatz des neuen Bodens für Berater und praktizierende Tierhalter

 

 

PROJEKTGRUPPE

 

 

PROJEKTPARTNER

PROJEKTFÖRDERUNG

                                                                                     


                                                                           

  • BLE - Deutsche Innovationspartnerschaft Agrar (DIP)                                                                                                                  ble                                                                                                                                                                               

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Zugeordnete Kategorie(n): , ,
Artikelaktionen