One Two
Aktuelles

Seit dem 1. Februar 2019 ist der Lehrstuhl für ‚Agrartechnik und –Robotik‘ durch Prof. Chris McCool (aus Brisbane/Australien) besetzt.

 

14. Tagung Bau, Technik und Umwelt in der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung
vom 24. bis 26. September 2019 an der Universität Bonn

weitere Informationen

Millionen-Projekt zur Emissionsminderung in der Tierhaltung
Bundesministerin Klöckner überreicht Förderbescheid


Tiere brauchen keine Berührungsbetreuung

Wie die Digitalisierung in den Ställen das Tierwohl verbessern kann, erklärt Professor Büscher


Pressemitteilung

Schlupflöchern auf der Spur


Ausschreibung Masterarbeit in der Haushaltstechnik

Modellierung des Vitamin C‐Verlustes von Obst und Gemüse bei Gefrierlagerung /

 
 

 

    Institut für Landtechnik

Nußallee 5
D-53115 Bonn

Telefon
+49-228-73 2395
Fax
+49-228-73 2596

eMail
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Anfahrt

Sie erreichen uns via

> Bus und Bahn

> PKW

 
Sie sind hier: Startseite Forschung Verfahrenstechnik in der Tierischen Erzeugung Sammelordner_Projekte 2013-04-01 Entwicklung eines „Tauschwäschers“ zur umweltfreundlichen und energiearmen Haltung von Schweinen

2013-04-01 Entwicklung eines „Tauschwäschers“ zur umweltfreundlichen und energiearmen Haltung von Schweinen

Schweinehaltung, Abluft, Abluftreinigung, Abluftreinigungsanlagen, Wärmerückgewinnung, Wärmetauscher, Staub, Ammoniak, Geruch, Tauschwäscher, Energie, Energieeinsparung, Heizkosteneinsparung

2013-04-01.1 2013-04-01.2 2013-04-01.3

 

PROJEKTBESCHREIBUNG

 

 

In der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung haben energetische Aspekte in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen, was auf die global knapper werdenden Reserven fossiler Energieträger und die tendenziell ansteigenden Energiepreise zurückgeführt werden kann. Die Wärmeverluste eines zwangsbelüfteten, wärmegedämmten Stallgebäudes werden im Winter zu 70 % bis 90 % durch die Lüftung verursacht. Zur Minimierung dieser Wärmeverluste hat sich in der Vergangenheit nachweislich der Einsatz von Luft-Luft-Wärmetauschern bewährt, durch die eine deutliche Einsparung an Energie- und Heizkosten erzielt werden kann.

Darüber hinaus werden die Umwelt-Auflagen der Genehmigungsverfahren neuer Stallanlagen aufgrund des gesellschafts-politischen Drucks zunehmend erhöht. Zuletzt sind die immissionsschutzrechtlichen Anforderungen an Tierhaltungsanlagen im Februar 2013 durch einen Erlass des Landwirtschaftsministers des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW) insofern gestiegen, als dass Abluftreinigungsanlagen zur Minderung von Staub, Ammoniak und Gerüchen aus Schweinehaltungsanlagen zum Stand der Technik erklärt worden sind. Demzufolge müssen in NRW zukünftig alle Stallgebäude für Schweine, die nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz genehmigungspflichtig sind, mit zertifizierten Abluftreinigungsanlagen ausgestattet werden.

Das Ziel dieses Projekts ist die Entwicklung einer neuen Anlagentechnologie zur umweltfreundlichen und energiearmen Haltung von Schweinen. Dabei soll die Technik der Abluftreinigung mit derjenigen des Luft-Luft-Wärmetauschers in einem System kombiniert werden, um somit Synergieeffekte schaffen und nutzen zu können:

a)        Reinigung der Abluft von Staub, Ammoniak und Geruch (gemäß den aktuellen Prüfanforderungen der DLG) im Sinne des Umwelt- und Anwohnerschutzes;

b)       Rückgewinnung von thermischer Energie und Übertragung auf die Zuluft zur Einsparung von Heizenergie im Stall und zur Schonung fossiler Energieträger;

c)       Minderung der Gesamtkosten für die Abluftreinigung durch Einsparung von Heizkosten.

Dieses Forschungs- und Entwicklungsprojekt wird durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (Projektträger BLE) gefördert.

 

PROJEKTGRUPPE

 

 

 

 

PROJEKTPARTNER

 

  Schönhammer Wärmetauscher und Lüftungstechnik GmbH

 


PROJEKTFÖRDERUNG

 

 

 Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

 Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

 


Zugeordnete Kategorie(n): , ,
Artikelaktionen