One Two
Aktuelles

Seit dem 1. Februar 2019 ist der Lehrstuhl für ‚Agrartechnik und –Robotik‘ durch Prof. Chris McCool (aus Brisbane/Australien) besetzt.

 

14. Tagung Bau, Technik und Umwelt in der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung
vom 24. bis 26. September 2019 an der Universität Bonn

weitere Informationen

Millionen-Projekt zur Emissionsminderung in der Tierhaltung
Bundesministerin Klöckner überreicht Förderbescheid


Tiere brauchen keine Berührungsbetreuung

Wie die Digitalisierung in den Ställen das Tierwohl verbessern kann, erklärt Professor Büscher


Pressemitteilung

Schlupflöchern auf der Spur


Ausschreibung Masterarbeit in der Haushaltstechnik

Modellierung des Vitamin C‐Verlustes von Obst und Gemüse bei Gefrierlagerung /

 
 

 

    Institut für Landtechnik

Nußallee 5
D-53115 Bonn

Telefon
+49-228-73 2395
Fax
+49-228-73 2596

eMail
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Anfahrt

Sie erreichen uns via

> Bus und Bahn

> PKW

 
Sie sind hier: Startseite Forschung Verfahrenstechnik in der Tierischen Erzeugung Sammelordner_Projekte 2010-08-18 Langzeitmessungen zum Ausstoß umwelttoxischer und klimarelevanter Gase aus einem quer-gelüfteten Milchviehstall

2010-08-18 Langzeitmessungen zum Ausstoß umwelttoxischer und klimarelevanter Gase aus einem quer-gelüfteten Milchviehstall

Klimagase, Emissionen, Methan, Lachgas, Ammoniak, Emissionsminderung, Luftwechselrate, Milchproduktion


2010-08-18_1 2010-08-18_2 2010-08-18_3

PROJEKTBESCHREIBUNG

 

Klimarelevante Gasemissionen aus Milchviehställen sind derzeit eine sehr intensiv und kontrovers diskutierte Thematik in der Gesellschaft, den Medien und der Politik. Methanemissionen von Wiederkäuern sind ein Thema, mit dem auch die deutschen Milcherzeuger zunehmend konfrontiert werden, wenn es um die Nachhaltigkeit des Produktes Milch geht. Die Fachautoren sind sich einig, dass bei der Stallhaltung die Methanemissionen auf zwei Hauptquellen zurückgeführt werden können, die Methanbildung im Verdauungssystem der Tiere und die Freisetzung aus dem im Stall lagernden Flüssigmist.

Ziel der geplanten Untersuchungen ist es deshalb, einen praxisüblichen Stall mit freier Lüftung messtechnisch so auszustatten, dass Langzeituntersuchungen zur Emissionsminderung mit Belegungseffekten und saisonalen Einflüssen durchgeführt werden können. Bei den Haltungs¬bedingungen sollen typische strohlose Systeme (mit und ohne Spaltenboden bzw. Zwischen¬lagerung im Stall) vergleichend betrachtet werden. Bei der Überprüfung von Fütterungseinflüssen sollen praxisübliche gras- und maisbetonte Mischrationen Grundlage der Betrachtung sein. Die Gaskonzentrationen von NH3, N2O, CO2, CH4 und SF6 in der Abluft des Milchviehstalles sollen in diesem Projekt quasi-kontinuierlich nach der Methode der „Photoakustischen Spektroskopie“ mit Hilfe eines Multigasmonitors (Fa. LumaSense Technologies, z. B. Modell 1412-5, bestückt mit den optischen Filtern) bestimmt werden.

http://hss.ulb.uni-bonn.de/2013/3450/3450.htm

 

PROJEKTGRUPPE

 

 

 

 

PROJEKTPARTNER

 

 

 

Zugeordnete Kategorie(n): , ,
Artikelaktionen