One Two
Aktuelles

Seit dem 1. Februar 2019 ist der Lehrstuhl für ‚Agrartechnik und –Robotik‘ durch Prof. Chris McCool (aus Brisbane/Australien) besetzt.

 

14. Tagung Bau, Technik und Umwelt in der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung
vom 24. bis 26. September 2019 an der Universität Bonn

weitere Informationen

Millionen-Projekt zur Emissionsminderung in der Tierhaltung
Bundesministerin Klöckner überreicht Förderbescheid


Tiere brauchen keine Berührungsbetreuung

Wie die Digitalisierung in den Ställen das Tierwohl verbessern kann, erklärt Professor Büscher


Pressemitteilung

Schlupflöchern auf der Spur


Ausschreibung Masterarbeit in der Haushaltstechnik

Modellierung des Vitamin C‐Verlustes von Obst und Gemüse bei Gefrierlagerung /

 
 

 

    Institut für Landtechnik

Nußallee 5
D-53115 Bonn

Telefon
+49-228-73 2395
Fax
+49-228-73 2596

eMail
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Anfahrt

Sie erreichen uns via

> Bus und Bahn

> PKW

 
Sie sind hier: Startseite Forschung Verfahrenstechnik in der Tierischen Erzeugung Sammelordner_Projekte 2007-11-01 Experimentelle Untersuchungen, Erfassung der Abscheidungsgrade von Gerüchen, Partikeln und Ammoniak

2007-11-01 Experimentelle Untersuchungen, Erfassung der Abscheidungsgrade von Gerüchen, Partikeln und Ammoniak

Abluftreinigung, Emissionsminderung, Abluftwäscher, Biofilter, Emission, Immission, Chemische Reinigung, Abluft, Ammoniak, Staub, Geruch

 

PROJEKTBESCHREIBUNG

 

Das Projekt beinhaltet die Erfassung der Reinigungsleistung von mehrstufigen Abluftreinigungsanlagen in den Bereichen Geruch, Staub und Ammoniak.

Die untersuchte Anlage besitzt drei Stufen, die von der Abluft (Rohgas) nacheinander passiert werden müssen. Die erste Reinigungsstufe dient zur physikalischen  Staubabscheidung. Dabei wird eine Padwand mit Wasser berieselt und so der Staub aus dem Rohgas gewaschen. Die nachfolgende Stufe ist die chemische Behandlung mit Schwefelsäure. Diese dient in erster Linie zur Minderung des Ammoniakgehaltes des Gases. Als dritte Stufe wird eine Holzhackschnitzelschüttung genutzt, die primär die Aufgabe der Geruchsminderung hat. Die Erfassung der Konzentrationen im Roh- und Reingas wurden bei den Gerüchen olfaktometrisch durchgeführt. Die Staubpartikelkonzentrationen und Größenklassen wurden über ein optisches Streuverfahren ermittelt. Zur Bestimmung des Ammoniakgehaltes wurde ein photoakustisches Messgerät verwendet.

Ziele der Untersuchung sind die Beschreibung und Bewertung von mehrstufigen Abluftreinigungsanlagen, sowie der Aufbau und die Erprobung von langzeitgeeigneten Messsystemen im Stallbereich.

 

PROJEKTGRUPPE


 

PROJEKTFÖRDERUNG

 PROJEKTPARTNER

 

 


WEITERE INFORMATIONEN UND AKTIVITÄTEN

 KTBL-Arbeitsgruppe: KU Projekt - Stand der Verfahrenstechnik und Kosten der Abluftreinigung in der Nutztierhaltung (Agru  Abluftreinigung)

 


Zugeordnete Kategorie(n): , ,
Artikelaktionen