One Two
    Institut für Landtechnik

Nußallee 5
D-53115 Bonn

Telefon
+49-228-73 2395
Fax
+49-228-73 2596

eMail
landtechnik@uni-bonn.de

Anfahrt

Sie erreichen uns via

> Bus und Bahn

> PKW

 
Sie sind hier: Startseite Förderverein C.-H.-Dencker-Ehrennadel Preisträger 2010

Dieter Möller

Dieter MöllerHerr Dieter Möller wurde am 18.11.1941 in Strange (kleiner Ort in der Nähe von Sulingen) geboren. Nach seiner Schulzeit nahm Herr Möller im Jahre 1956 eine Ausbildungsstelle beim Elektroinstalla­teur Gerdes in Varrel an. Nach der Ausbildung war er in verschie­de­nen Firmen tätig, u.a. in Bremen bei Karstadt als Betriebselekt­riker; dort lernte er 1963 seine zukünftige Frau Margret kennen.

Viele Jahre war er bei der Fa. Smeets in Diepholz beschäftigt; für sie hat er weltweit montiert. Sein letzter Arbeitgeber vor der Selb­stän­digkeit war die Fa. Hollmeier in Heede; hier entstand der Wunsch, zukünftig im Bereich Klima- und Lüftung tätig zu sein. Der Firmeninhaber Herr Helmut Hollmeier unterstützte ihn in seinem Vorhaben und gab ihm freie Hand. Herr Möller lei­tete völlig eigenständig diesen Betriebszweig und hatte schon damals den Wunsch, eng mit Landwirten zusammenzuarbeiten. Aus dieser Tätig­keit wuchs letzt­end­lich der Wunsch nach Selbständigkeit.

Am 1. Februar 1983 erfolgte die Firmengründung mit der bis heute aktuellen Bezeich­nung „Möller Agrarklima-Steuerungen“. In Kellerräumen fing alles an; mit Hilfe von zwei Mitarbeitern wurden Traforegler gefertigt und an interessierte Lüftungsfirmen ver­kauft. Am 01.02.1984 kam der Elektroinstallationsbereich dazu. 1985 wurden eine neue Werkstatt und ein Bürogebäude erstellt, 1989 kam das Verwaltungsgebäude am jetzigen Standort dazu. 1991 kam es (unmittelbar nach Öffnung der Grenze zur ehemaligen DDR) zur Gründung der Möller-Zweigstelle in Golzow bei Brandenburg. Es folgten bis zum heutigen Tag die Gründung von Zweigstellen und Handelsvertretungen in sieben Ländern (incl. Japan).

Ab dem Jahre 2000 kamen neue Arbeitsfelder hinzu: Industrieautomation und Gewächs­haussteuerung. Ab dem Jahre 2004 begann der Einstieg in die Photovoltaik und den Wechselrichter-Bau. Bis zum Jahre 2008 stieg die Mitarbeiterzahl auf 70 an.

Für sein Engagement und seine innovativen Entwicklungen wurde Herr Möller mehrfach prämiert: So bekam er bei der Eurotier 2006 in Hannover die Max-Eyth-Gedenkmünze verliehen. Zwei Jahre zuvor an gleicher Stelle gab es für die CO2-gesteuerte Volumen­stromregelung, die Neuheiten-Silbermedaille der DLG für innovative Entwicklungen. Vom Ministerpräsidenten des Landes Sachsen-Anhalt wurde er auf der Leipziger Messe mit einem Innovationspreis für ein Abluftregelungssystem ausgezeichnet.

 

Trotz dieser vielen Aktivitäten hatte Herr Möller immer ein offenes Ohr für die Belange der Forschung und der Förderung junger Nachwuchswissenschaftler an der Bonner Landtechnik. Zahlreiche Projekte wurden über viele Jahre der Zusammenarbeit unter­stützt, aber auch Anschauungsobjekte für Vorlesungen und Übungen wurden zur Verfü­gung gestellt und regelmäßig modernisiert. Den Juroren war es ein Anliegen, diesen ganzheitliche Ansatz der Zusammen­arbeit zu würdigen und mit der Verleihung der Dencker-Ehrenna­del auszuzeichnen. 

Artikelaktionen
Benutzerspezifische Werkzeuge