One Two
    Institut für Landtechnik

Nußallee 5
D-53115 Bonn

Telefon
+49-228-73 2395
Fax
+49-228-73 2596

eMail
landtechnik@uni-bonn.de

Anfahrt

Sie erreichen uns via

> Bus und Bahn

> PKW

 
Sie sind hier: Startseite Förderverein C.-H.-Dencker-Ehrennadel Preisträger 2005

Prof. Dr. Manfred Schätzke

Prof. Dr. Manfred SchätzkeProf. Manfred Schätzke wurde am 08.11.1934 im Dillkreis ge­boren, aufgewachsen in der elterlichen Gärtnerei in Wiesbaden, kriegsbe­dingt auch zeitweise im Westerwald, legte er 1955 das Abitur ab. Nach einem kurzen Liebäugeln mit dem Bergbau stu­dierte er an der RWTH Aachen Maschinenbau. An der Bon­ner Alma mater promo­vierte er 1967 mit einer Arbeit zur kon­trollier­ten Lagerung von Obst und Gemüse zum Dr. agr.. Seine berufli­che Tätigkeit begann 1962, nach einem kurzen Inter­mezzo bei der Deutschen Hagelversiche­rung, am Institut für Obstbau der Uni­versität Bonn; seit 1963 als wissenschaftlicher Mit­arbeiter.

Mit seiner Ernennung zum Wissenschaftlichen Rat und Professor 1972 übernahm er die Leitung des von Prof. W. Brinkmann am Institut für Landtechnik aufgebauten Lehr- und Forschungsbereichs Haushaltstechnik im Rahmen des neu ge­schaffenen Studiengangs der Haushalts- und Ernährungswissenschaften. Sein besonderer Verdienst beim Aufbau der Abteilung Haushaltstechnik zu Beginn der 70’er Jahre und die Vielzahl von Veröffentli­chungen, Promotionen und Gutachten auf dem Spezialgebiet der Techniken der Nah­rungszubereitung wirken bis in die Gegenwart hinein. Die natio­nale, europäische und internationale Normung der Haushaltsgeräte war Prof. Schätzke ein besonderes Anliegen. Darüber hinaus hat er sich während seiner aktiven Zeit sehr intensiv in den Gremien der Fakultät engagiert, z.B. als Mitglied des Fakultätsrates, der Planungskommission sowie von Studien- und Prüfungsausschüssen. Auf Universitäts­ebene arbeitete er als Mitglied des Konvents an der neuen Universitätsverfassung mit. Seine Forschungsarbeiten began­nen auf dem Gebiet des automatisierten Kühlens und Regenerierens von Speisen und konzentrierten sich dann auf die Optimierung von Garge­räten und der Erarbeitung von Prüfverfahren für Haushaltsgeräte. Mit umfangreichen Ex­perimenten wurden beim Sys­tem Kochstelle-Topf die relevanten Kochgeschirr-Parameter (Material, Bodendicke und Bodeneinzug) optimiert. In einem zweiten Schritt wurde eine Prüfmethode entwickelt, um das Anbrennverhalten zu untersuchen, basierend auf der Messung der rein physikali­scher Größen Temperatur und Zeit. Damit konnte die Schwie­rigkeit der Standardisierbar­keit von Lebensmitteln als Untersuchungsmedium umgangen werden. Ähnliches gelang auch beim Backofen mit der Etablierung des so genannten Brick–Tests. Diese Arbeiten sind von nationaler und internationaler Bedeutung, weil sie Grundlage für die weltweite Normung von Haushaltsgeräten und der Kennzeichnung von Backöfen durch das Ener­gielabel geworden sind. Prof. Schätzkes war als ehrenamtlicher Experte im DIN-Verbraucherrat und hat an der Erarbeitung dieser Normen entscheidend mitgewirkt. Der Verein zur Förderung der Landtechnik Bonn und der Haushaltstechnik Bonn verleiht die Carl–Heinrich–Dencker–Ehrennadel in Anerkennung seiner Leistungen für die Entwicklung der hauhaltstechnischen Lehre und Forschung am Standort Bonn.

Artikelaktionen
Benutzerspezifische Werkzeuge